Moderation: Dr. Bettina Jansen-Schulz, TransferConsult, Lübeck

Zeit: 02.07.2018, 09:00–13:30 Uhr und 03.07.2018, 09:00–13:30 Uhr

Ort: Herrenhaus (Haus 82)

AE: 12

DSC-Kompetenzbereich(e): Didaktikkompetenz

Angebot durch: Dozierenden-Service-Center (DSC)

Inhalt

Immer wieder wird von "guter Lehre" in der Universität/Hochschule gesprochen. Aber was ist gute Lehre? Was muss beachtet werden? Wer entscheidet über die Qualität der Lehre? Auf welchen didaktischen Ebenen agieren Lehrende? Anhand der Handlungs- und Lehrebenen werden Prinzipien guter Lehre, die in der hochschuldidaktischen und bildungswissenschaftlichen Debatte diskutiert werden, mit den Teilnehmer*innen besprochen und auf ihre jeweilige Lehre bezogen. Ziel ist die eigene Lehrkonzeption zu reflektieren und ggf. zu verbessern. Didaktische Ebenen:

  • didaktisch-methodische Ebene
  • kommunikative Ebene
  • Zielgruppen-Ebene
  • fachliche, inhaltliche Ebene
  • strukturelle Ebene
Lehrkonzepte können im Workshop sowohl für die Lehre in den MINT-Fächern als auch in der Medizin diskutiert werden.

Moderation: Rob Thompson, RTTA, Frankfurt (LINK)

Zeit: 02.07.2018, 09:00–16:30 Uhr und 03.07.2018, 09:00–16:30 Uhr

Ort: Herrenhaus (Haus 82)

AE: 20

DSC-Kompetenzbereich(e): Leitungskompetenz

Angebot durch: Dozierenden-Service-Center (DSC)

Inhalt

Why improve leadership skills? Research science, by its very nature, is a collaborative venture. Being able to lead a group, motivate people and make appropriate decisions are skills essential in order to progress from a PhD. level. Whether your career progresses in academia or industry, a PhD makes a leadership role inevitable. The scientific environment (in both industry and academia) creates its own particular set of challenges, as the teams are made up of highly intelligent, independent and innovative men and women. In such an environment, excellent leadership skills are essential in order to ensure full use of all available talents and so achieve the appropriate success. This workshop will cover

  • How to motivate people
  • How to persuade effectively
  • When it is appropriate to use authority
  • Creating a “can-do” attitude and environment
  • Dealing with conflicting motivations and goals
Outcomes Participants will learn how to provide strong leadership when necessary and so forge efficient and productive research groups - Essential for success in today’s competitive research environment. Workshop style The workshop draws on the personal experience of all participants as well as that of the trainer, thereby ensuring that the training is specific for and relevant to the participants’ individual needs. The workshop will be a structured discussion forum to facilitate ideas and develop strategies. The workshop will be VERY interactive. Expect to be asked lots of questions, expect to be challenged, expect to participate!

Moderation: Josefin Wagner, Bereich Studium & Lehre - Medizin

Zeit: 10.07.2018, 17:00 – 19:30 Uhr

Ort: Herrenhaus (Geb.82)

AE: 3

IWB-Zielgruppe(n): Lehrende, Leitende

IWB-Kompetenzbereich(e): Prüfungskompetenz

IWB-Zertifikatsprogramm: -

Angebot durch: Bereich Studium & Lehre

Inhalt

Dieser Kurs richtet sich an alle Kommissionsmitglieder und Vertreter_innen des diesjährigen Auswahlverfahrens der Hochschulen (AdH) im Studiengang Humanmedizin und wird insbesondere den Erstteilnehmer_innen empfohlen. Wir möchten mit Ihnen die Ziele von Auswahlgesprächen und deren Qualitätsanforderungen thematisieren sowie geeignete Interview- und Fragetechniken vertiefen.

Probeinterviews mit Schauspielbewerbenden dienen dazu, das theoretische Wissen zu vertiefen, sich mit der Gesprächssituation  und den Auswahlinstrumenten vertraut zu machen.