Moderation: Lars Böckers, Wing Chun Forum Lübeck

Zeit:               31.08.2019

Uhrzeit:          10 – 16 Uhr
Ort:                Wing Chun Forum, Neue Querstraße 1, Lübeck
AE:                 8

IWB-Zielgruppe(n): Nachwuchswissenschaftler*innen – Geschlossener Kurs
IWB-Kategorie(n):
IWB-Zertifikatsprogramm: -

Angebot durch: CDSL

Inhalt

Many tips for improving our body language fail, because our facial expressions and our gestures aren’t exclusively controlled on a conscious level. On the contrary, many of the visible body language signals are connected to fear reactions and subconscious self-regulation. In stressful situations we therefore can’t rely on rehearsed gestures or facial expressions.

After an introductory part, we will enter our practical part with one of the most terrifying situations imaginable: physical violence. Experiencing with our own body that it is possible to defend ourselves even against a physically superior attacker is a valuable experience and can help to remain composed in situations of everyday life.

Coming from this extreme scenario we will approach increasingly ordinary situations. While doing so we will explore how our body language is influenced and how this knowledge and the newly made experiences can be used in our daily life to train a confident and communication-friendly body language.


Moderation: Herr Pohlmann, Sachgebietsleiter Unternehmen und Behörden bei der Unfallkasse Nord und Frau Wachholz, Fachkraft für Arbeitssicherheit der UzL

Zeit: 26.08.2019, 09:00 - 13:00 Uhr

Ort: Herrenhaus

AE: 5

IWB-Zielgruppe(n): Führungskräfte

IWB-Kategorie(n): Führung

IWB-Zertifikatsprogramm: Wahlkurs in: Projektmanagement (PM) / Leitungsmanagement (LM) / Forschungsmanagement (FM) / Changemanagement (CM)

Angebot durch: Arbeitssicherheit

Inhalt:

Sie leiten ein Team von Mitarbeiter*innen und streben erfolgreiche Arbeitsergebnisse an.  Aber: Sind Ihre Mitarbeiter*innen bei der Arbeit vor Gefahren geschützt und gehen danach gesund nach Hause? Was hat das mit Ihnen zu tun?

 

Aufgrund der Größe und Struktur der UzL kann die Detailverantwortung für die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten bei der Arbeit unmöglich zentral wahrgenommen werden. Sie weisen Ihre Mitarbeiter*innen an, Sie organisieren die Arbeitsabläufe, verteilen die Arbeitsaufgaben  und –mittel. Mit anderen Worten: Sie haben den Über- und Durchblick, um die Arbeit in Ihrem Verantwortungsbereich sicher zu gestalten. Nur: Was gehört dazu? Welche Informationen benötigen Sie, um Ihren Teil der Verantwortung wahrzunehmen? Das wird Inhalt dieses Kurses sein. Herr Pohlmann, Sachgebietsleiter Unternehmen und Behörden bei der Unfallkasse Nord, dem Unfallversicherungsträger der UzL, und Frau Wachholz, Fachkraft für Arbeitssicherheit der UzL, geben Ihnen einen kurzen Überblick über die rechtlichen Grundlagen, auf denen Ihre Verantwortung basiert. Danach wird eingehend erläutert, welche konkreten Pflichten im Rahmen der Leitung von Instituten, Dezernaten und Einrichtungen der UzL daraus abzuleiten sind. Natürlich wird es Raum für die Beantwortung Ihrer Fragen geben.

Die Teilnahme ist obligatorisch.


Moderation: Prof. Georg Sczakiel, Institut für Molekulare Medizin, Universität zu Lübeck

Zeit: Neuer Termin: 26.08.2019, 13:00 - 16:00 Uhr
Ort: Herrenhaus (Haus 82)
AE: 4

IWB-Zielgruppe(n): Nachwuchswissenschaftler*innen
IWB-Kategorie(n): Forschung

Angebot durch: CDSL

Inhalt


This course aims to define terms, principles, rules and the scope of good scientific practice. It describes investigations processes and illustrates consequences of scientific misconduct by specific examples from history.

 A main focus is given to local regulations in the light of international regulations and standards.